In DISPONIC ist ab jetzt die Erzeugung von SEPA-Lastschriften möglich

Die Generierung von Lastschriften in DISPONIC ist genau so einfach, wie die Erzeugung von FiBu-Übergabedateien.Zuerst werden die Hausbanken angelegt. Das Programm Hausbanken findet man in den Grundlagen (Gruppe Unternehmen).
Im nächsten Schritt werden den Organisationseinheiten den vorher hinterlegten Hausbanken zugeordnet.

Anschließend können bei den Kunden, Aufträgen und Diensten, welche am Lastschriftverfahren teilnehmen sollen,  die notwendigen Einträge in den Feldern der SEPA-Gruppe hinterlegt werden. Diese sind im Tabellenreiter Belege zu finden. Werden keine Daten in den Aufträgen und Diensten eingegeben, dann kommen die Kundendaten zur Anwendung. Wichtig ist außerdem, dass im Zahlungsweg „Lastschrift“ ausgewählt wird.

Sind alle Daten hinterlegt, werden bei der Belegübernahme alle betreffenden Rechnungen so aufbereitet, dass mittels Programm SEPA Lastschriften Banking-Dateien  erzeugt werden können.
Der Schalter <Lastschriften erzeugen> sorgt für die Ausgabe. Eine Wiederholung ist mittels Schalter <Lastschrifterzeugung wiederholen> möglich. Im Bedarfsfall können auch Lastschriften zurückgesetzt werden. Vor der ersten Übergabe sollte man sich die Einstellungen ansehen. Hier ist insbesondere die Wahl des Ausgabeverzeichnisses und der Dateinamen wichtig.

Thomas Scheiffele

Thomas Scheiffele

Softwareentwickler, Projektleiter, IHK Prüfer (FIAE)

Bite AG , Filderstadt, Deutschland